Unsere Wanderung haben wir mit einem gemütlichen Weißwurstfrühstück bei mir im Garten begonnen. 5 Wanderer/innen machten sich dann doch noch auf den Weg nach Rohrbach. Den Biergarten und die Speisekarte haben wir uns gleich zu Beginn der Wanderung angesehen. Die Freude war groß und so gingen wir los. Wir verließen Rohrbach in östlicher Richtung. Nach kurzer Strecke entdeckten wir ein Feld mit Salat zum selber schneiden, sonst gibt es ja immer nur Blumen. Mal was anderes stellten wir fest und informierten uns über die angebauten Sorten. Vorbei an Streuobstbäume ging der Weg in Richtung Waldrand. Unterwegs naschten wir gelbe Pflaumen, Zwetschgen und am Waldrand dann Brombeeren. Weiter ging`s auf Wald- und Forstwegen und immer mal eine kurze Rast, um die Brombeeren am Rand zu essen. Nachdem wir die Staatsstrasse überquert hatten trafen wir bald im Laubwald auf einen Trimm-Dich-Pfad. Keiner wollte sich sportlich betätigen. Einige Jogger überholten uns, wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen. Unsere Blicke richteten sich immer wieder links und rechts des Weges nach dem Pilzen. Kurz vor Ende der Runde kamen wir wieder an Brombeeren vorbei und mussten einfach kurz Rast machen. Am Ortseingang bogen wir links ab und nach kurzer Zeit erreichten wir unserer Ziel, den Gasthof Goldener Stern.

Nach 2 1/2 Stunden Wanderung hatten alle Durst und Hunger. Die Küche mit Spezialitäten aus dem Wittelsbacher Land ist sehr zu empfehlen. Alle waren zufrieden und so fuhr uns Fred wieder zurück Gersthofen.

Berg frei

Peter Pfundmeier

Aktuelle Seite: Home Berichte Wanderung rund um Rohrbach