Grün­dung

Grün­dung

Mai 18, 2021 von adm_flo

Bei der März­wan­de­rung des Gerst­ho­fer Turn­ver­eins im Jah­re 1920 wanderte
ein gewis­ser Sepp Enzin­ger, zuge­zo­gen aus dem Berch­tes­ga­de­ner Land,
mit. Fritz Wag­ner aus Gerst­ho­fen, damals Mit­glied bei den Augs­bur­ger Naturfreunden
war auch dabei und sprach Enzin­ger an, ob er nicht Mitglied
der Natur­freun­de OG Augs­burg wer­den wol­le. Enzin­ger sag­te zu. Mit Willi
Zie­ner waren es schon drei Natur­freun­de aus Gerst­ho­fen. Inner­halb kurzer
Zeit kamen noch wei­te­re sie­ben Gleich­ge­sinn­te dazu, und so beschloss die
Orts­grup­pen-Vor­stand­schaft aus Augs­burg, eine eige­ne Sek­ti­on Gersthofen
zu gründen.
Am 11.Oktober war es soweit, und im Gast­haus „Zum lenk­ba­ren Luftschiff“
wur­de die Grün­dungs­ver­samm­lung durch den Wan­der­freund Jakob Engelhard
eröff­net. Neben dem Augs­bur­ger Vor­sit­zen­den Ledi­ger konn­te er folgende
Initia­to­ren begrü­ßen: Josef Enzin­ger, Fritz Wag­ner, Max Adler, Max
Bay­er, Karl Wol­land, Karl Zie­ner, Wil­li Zie­ner, Hans Vasold, Wil­li Werkmann,
Wil­li Hof­mann, Max Wies­ner, Josef Frei­sin­ger, Jakob Engel­hard, Jose­fa Enzinger,
Eva Adler, The­re­se Ell­mei­er und Wal­li Gebele.
Sepp Enzin­ger wur­de Sek­ti­ons­ob­mann, Max Bay­er Kas­sier und Jakob Engelhard
Schriftführer.
Die neu gegrün­de­te Sek­ti­on Gerst­ho­fen muss­te aller­dings zu Beginn noch
die Aus­schuss­sit­zun­gen der OG Augs­burg besuchen.